Perspektive Aussenraum I Einblick ins Museum I Ausblick aus den Büros I Distanz zum Gebäudebestand

Lageplan

Konzept

Grundriss -01 UG Ausstellung I Erschliessung

Grundriss EG Eingangsbereich I Ausstellung I Shop I Anlieferung

Grundriss 01 I 02 OG Büros I Werkstätten I Konferenzraum I Saal

Längsschnitt WRM 1.0 I Unterführung zur Erweiterung WRM 2.0

Ansicht Erweiterung WRM 2.0 I Zwischenbereich I WRM 1.0 Eingangsbereich

Perspektive Innenraum -01 UG Ausstellungsbereich I Empore EG Ausstellungsbereich

Perspektive Innenhof 01 I 02 OG Büros Werkstätten Konferenzraum

Fassadenteilansicht I Fassadenschnitt -02 UG Depot bis 02 OG Büros Werkstätten

Das Wallraf-Richartz Museum Köln

 

Das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud ist das älteste Museum der Stadt Köln und beherbergt die weltweit umfangreichste Sammlung mittelalterlicher Malerei (der Kölner Malerschule) sowie eine Auswahl an Kunst des 16. - 20. Jh. Durch die Werke der Fondation Corboud verfügt das Museum über die umfangreichste Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst in Deutschland. Zudem zählt zu dem Bestand des Museums eine bedeutende Graphische Sammlung von mehr als 75000 Blättern aus dem Mittelalter bis ins 20.Jh. Das Wallraf Richartz Museum liegt mitten in der Kölner Altstadt, in Sichtweite des Doms. Erschlossen wird das Museum über die Straße Obermarspforten in Norden des Gebäudes und der Cafebereich über die Seitenstraße Martinstraße.Via Culturalis die Kulturmeile zwischen Dom im Norden und St. Maria im Kapitol im Süden.

Die Idee des WRM 2.0 besteht in einer klaren definierten Grundstücksabgrenzung. Hier durch ergibt sich die Schließung des Blockrandes wie bereits historischen Ursprungs. Die ergebende Abstandsfläche zur Nachbarbebauung wird mit einem begrünten Innenhof genutzt. Dieser soll eine entspannende Wirkung auf die Besucher des Museums haben und der Belichtung dienen. Die Höhe des Erweiterungsbaus wird durch die Höhe der Oberkante des höchstgelegenen Fußbodens im vorhandenen Wallraf Richartz Museums festgelegt. Diese Beträgt 18m OberkanteFertigFußboden gemessen vom Erdgeschoss. Erschlossen wird das Museum WRM2 über den Eingang des Bestandes des Wallraf-Richartz Museum. Durch das Foyer gelangt man in das Treppenhaus. Dieses dient der Erschließung des WRM 2.0. Im -01Untergeschoss befindet sich die Wechselausstellung von welcher man wiederum in die SK-Ausstellung (Erdgeschoss WRM2.0) gelangt. Das Museum wird nur mit indirektem Licht versorgt. Einblicke können Passanten von der Straße aus in die SK Wechselausstellung gewähren. Dieser Einblick soll Interesse wecken und magnetisch wirken indem Teile der Ausstellung einen Vorgeschmack auf das Gesamtmuseum geben.